Sie sind hier: Unser Ortsverein / Fahrzeuge und Ausrüstung

Aktiv werden!

Unsere Fördermitgliedschaft

Kontakt

DRK-Ortsverein Stadt Selm e.V.

Ludgeristraße 21
59379 Selm

Tel: 02592-1093

Fax: 02592-2494699

Unser Dienstabend:

Jeden Donnerstag um 19:30 Uhr!

Hinten im Hof

 

 

Unsere Ausrüstung

Fahrzeuge

Sanitätsdienst, Betreuungsdienst oder Technik und Sicherheit: Unser Ortsverein verfügt über drei Fahrzeuge bzw. Fahrzeuggespanne, mit denen die Helferinnen und Helfer im Einsatzfall alle Bereiche abdecken können. Klicken Sie auf die Fotos unserer Ausrüstung, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Krankentransportwagen (KTW) des DRK´s OV Stadt Selm

Egal, ob als mobile Unfallhilfsstelle, zur Absicherung der eignen Einsatzkräfte oder für den Transport verletzter oder erkrankter Personen, ein Krankentransportwagen (KTW) ist vielseitig einsetzbar.

Seit 06/2018 ist der Ortsverein Stadt Selm im Besitz eines gebrauchten Krankentransportwagens.

Dieser ist für die unterschiedliche Verwendung ausgerüstet, so befinden sich ein Notfallrucksack für die Erst-Versorgung des Patienten außerhalb des Wagens, ein Automatischer Externer Defibrillator (AED), eine mobile Sauerstoffeinheit und eine Absaugung auf dem Fahrzeug.

Ergänzend haben wir eine Schaufeltrage, eine Vakuummatratze und Vakuumschienen dabei, um auch einen schonenden Patiententransport nach Stürzen oder Brüchen durchführen zu können.

Das Fahrzeug selbst ist unter anderem mit aktueller Funktechnik, einer Klimaanlage und Arbeitsleuchten für den Außen- und Innenbereich ausgestattet. Umfangreiches Kartenmaterial, Versorgungshinweise und vorgefertigte Pläne für die überörtliche Hilfe, runden die Ausstattung ab.

Das Fahrzeug steht uns für verschiedene Dienste und Einsätze zur Verfügung, so ist der Krankentransportwagen für die einsatzreichen Tage während der Karnevalszeit, dem Maigang oder beim Stadtfest in und um Selm im Einsatz. Weiterhin ist der Wagen in der überörtlichen Hilfe und dem Katastrophenschutz verplant, zum Beispiel bei Massenanfällen von Verletzten oder den Räumungen im Zuge einer Bombenentschärfung.

Details des Fahrzeugs

 

Funkrufname

Rotkreuz SLM KTW 1

Typ

316 CDI (Daimlerchrysler)

Technisch zugelassene Gesamtmasse

3.800 kg

Erstzulassung

2003

Besatzung

Rettungshelfer und Rettungssanitäter

 

Du hast Fragen zum Fahrzeug, seinem Material oder seinen Aufgaben?

Dann schreib uns einfach an oder besuche uns auf unserem Dienstabend.

Betreuungsgespann

(C) OV Selm

Für die Bereitstellung einer betreuungsdienstlichen Grundversorgung für unverletzte Betroffene einer Großschadenslage steht uns ein Betreuungsgespann zur Verfügung, das aus einem Ford Transit als Zugfahrzeug und einem Betreuungsdienst-Anhänger besteht.

Technikgespann

Foto: Technikgespann vor einem Rapsfeld
Foto: C. Graumann / DRK Ortsverein Jöllenbeck, www.drk-joellenbeck.de

Ist es notwendig, eine Einsatzstelle mit technischer Ausrüstung und Sicherheitsmaßnahmen, wie Beleuchtung oder einer Absperrung gefährlicher Bereiche, zu versorgen, rücken unsere Helferinnen und Helfer mit dem Technikgespann aus. Das besteht aus einem ortsvereinseigenen VW Transporter T4 und einem Technik-Anhänger.

Krankentransportwagen B

Zur Versorgung und zum Transport von Verletzten steht unserer Bereitschaft ein Krankentransportwagen zur Verfügung. In diesem speziell ausgebauten Ford Transit besteht die Möglichkeit, bis zu drei Personen liegend zu transportieren. Mit eingebauter sowie mobiler Sauerstoffeinheit, elektrischer Absaugpumpe, automatischem externem Defibrillator und zahlreichem medizinischem Material ist das Fahrzeug für die Versorgung verschiedenster Notfallpatienten gerüstet. Durch weitere Sanitätsrucksäcke und -taschen kann die Bestückung ggf. noch erweitert werden.

Material

Versorgungsrucksäcke und -taschen

(C) OV Selm

Für eine abgestimmte Versorgung stehen unseren Helfern zahlreiche Rucksäcke und Taschen für die direkte Erstversorgung von Verletzten oder unverletzten Betroffenen bereit. Zur medizinischen Ausstattung gehören zum Beispiel eine Sauerstoffflasche, Beatmungstaschen und Defibrillator. In den Betreuungsrucksäcken befinden sich beispielsweise Hygieneartikel.

Betreuungs-Anhänger

Foto: Ein aufgebauter Betreuungsanhänger an einem blühenden Rapsfeld.
Foto: C. Graumann / DRK Ortsverein Jöllenbeck, www.drk-joellenbeck.de

Im Anhänger für den Betreuungsdienst finden sich Hilfsmittel zur Versorgung von bis zu 100 Menschen. Die Ausrüstung reicht von Trinkwasserkanistern über Thermophoren bis hin zu einem kompletten Zelt mit gasbetriebener Heizanlage. Außerdem dabei sind Hygieneartikel, Büromaterial, Ess-Geschirr und Besteck sowie Leuchtmittel und Küchenutensilien. Mithilfe eines Hockerkochers können warme Getränke bereitet werden. Müsliriegel stillen den ersten Hunger der Betroffenen, die sich auf Bänken, Stühlen oder auch Tragen ausruhen können.

Technik-Anhänger

Foto: Ein aufgebauter Technikanhänger an einem blühenden Rapsfeld.
Foto: C. Graumann / DRK Ortsverein Jöllenbeck, www.drk-joellenbeck.de

Der Anhänger für unsere Bereitschaft "Technik und Sicherheit" bietet zahlreiche Möglichkeiten der technischen Versorgung an einer Einsatzstelle. So ist es möglich, einen Platz durch starke Strahler, große Mengen Stromkabel und einer benzinbetriebenen Stromerzeugung unabhängig vom städtischen Stromnetz zu beleuchten. Ebenso können Zelte mit Licht versorgt werden oder Schilder mit unterschiedlichen Aufschriften zur Organisation einer Einsatzstelle aufgestellt werden. Mit Warnpylonen, Absperrbändern und Warnleuchten sowie drei Handfeuerlöschern können unsere Helfer eine Einsatzstelle sichern.

zum Seitenanfang


© DRK-Ortsverein Stadt Selm e.V.